Selbstverzollung bei der GDSK

Bestellungen aus China die über EMS (Express Mail Service), werden in Deutschland (häufig) über die GDSK ( Gesellschaft der Schnellkuriere) abgewickelt. Interessant ist dabei, dass sich dies meist vom Empfänger unbeabsichtigt passiert und diese vom Schreiben der GDSK überrascht sind. Dass die GDSK für diese „unverlangte“ Dienstleistung auch noch 25,59 EUR Gebühren abrechnet, überlesen leider die meisten Personen.

Aber auch wenn man die Gebühren im Kleingedruckten nicht überließt, steht man schnell vor einer Odyssee im Internet, wie man nun genau weiter vorgehen soll. Dabei verschweigt die GDSK die Möglichkeit der Selbstverzollung, bzw. erwähnt diese in der neuesten Version ihres Schreibens (Version: 04.02.2011) nur im Nebensatz.

Auch mich hatte dieses Schreiben erreicht und die Odyssee durch Foren, Blogs … begann, nicht zu vergessen die Telefonate mit einer sehr netten Dame beim Zoll und den (schwierigen) Herrschaften der GDSK. Zusammenfassend lässt sich dabei – stand HEUTE – folgendes zusammenfassen:

  • Selbstverzollung von GDSK-Sendungen ist möglich
  • Das Schreiben der GDSK auf KEINEN Fall unterschreiben, wenn man die 25,59 EUR nicht bezahlen möchte!
  • Eine Zollanmeldung im Internet ist laut Zoll für Privatpersonen eigentlich nicht notwendig, wird jedoch von der GDSK zwingend vorausgesetzt.
  • Die GDSK versucht alles um diesen Sachverhalt zu verschleiern und den Weg zur Selbstverzollung zu erschweren.
  • Das Formular vom Zoll zur Selbstverzollung ist für Einsteiger nicht wirklich einfach zu verstehen

Ich habe mir jedoch trotzdem die Arbeit gemacht mich hier „durchzubeißen“ und möchte nun gerne auch anderen Helfen diese Formulare richtig auszufüllen ohne dafür Stunden zu benötigen. Denn ich denke dass man dem durchaus fragwürdigen Geschäftsgebaren der GDSK nur durch Information und Drücken der Gebühren möglich ist.

Ausfüllhilfe Selbstverzollung bei GDSK-Sendungen

!!! Achtung: Da ich selbst als Privatperson Waren in China bestellt habe, beziehen sich die folgenden Angaben immer auch auf Privatpersonen. Sollten Sie als Wiederverkäufer Waren aus China einführen, kann diese Hilfe durchaus falsch bzw. nur teilweise richtig sein!!!

Weiter kann ich leider keine Garantie auf Richtigkeit abgeben – bin jedoch Rückmeldungen / Verbesserungsvorschläge bzw. auch Meldungen über den erfolgreichen Einsatz sehr dankbar

Das aktuelle Merkblatt zur Selbstverzollung sollte bei der GDSK zur Verfügung stehen und folgenden Abschnitt enthalten:

Angagen der GDSK im Merkblatt

Quelle: merkblatt.pdf auf www.gdsk.de – Abruf 23.05.2011

!!! Wichtiger Hinweis: Leser berichteten mir, dass sich die GDSK ihr lukratives Geschäft wohl nicht entgehen lassen möchte und verlangt so immer neue Unterlagen. So findet sich ggf. in der aktuellen Version des Schreibens auch neue Angaben! Bitte dies unbedingt beachten und mir Änderungen mitteilen. Denn: Die GDSK besucht regelmäßig diesen Eintrag und so ist zu erwarten, dass hier regelmäßig kleinere Änderungen in den Dokumente vorgenommen werden. Aktuell bezieht sich die Anleitung auf das Merkblatt Version 07.07.2011 !!!

Eingabe der Daten im Zollformular

Das Formular des Zolls finden Sie wie im Merkblatt angegeben unter www.einfuhr.internetzollanmeldung.de

EDIT nach hilfreichem Kommentar: Das Formular hat eine sehr geringe Toleranz was „Inaktivität“ angeht (~ 5 Minuten)! Wenn man also zu lange für das Ausfüllen einer Seite benötigt, muss man leider nochmals von vorn beginnen! Am einfachsten kann man diesen „TimeOut“ vermeiden, in dem man während des Ausfüllens komplexerer Seiten nochmals kurz manuell die vorhergehende Seite aufruft.

Bitte lassen Sie sich nicht vom Formular abschrecken, denn die meisten Angaben sind bereits irgendwo im Schreiben der GDSK vorhanden. Individuelle Angaben habe ich jeweils unter den Screenshots genauer erklärt, alle anderen sind 1:1 aus dem Merkblatt übernommen und sollten auch 1:1 so in Ihren Antrag übernommen werden:

Selbstverzollung Seite 1

Selbstverzollung Schritt 1

Seite 1 der Internet-Zollanmeldung – Quelle: Zoll.de

  1. Bezugsnummer: Hier bitte die GDSK-Nummer aus dem Brief ohne „GDSK“ einfügen
  2. Hier bitte den Gesamtbetrag der Rechnung angeben. Da die meisten Bestellungen aus China in“ USD“ lauten, sollte die Angabe im ersten Feld auch richtig sein (ggf. anpassen)
  3. Für meinen „Endgültigen Kauf“ habe ich bei Art des Geschäfts die „11“ gewählt was ggf. zu ändern ist.
    Statistikstatus: „01“ „04“. Hatte hier ursprünglich die „01“ gewählt, was jedoch später vom Zoll selbst angepasst wurde. Denke das dies der richtige Wert für die meisten privaten Selbstverzoller sein dürfte.
    Zahlungsart: „A“, denn die Rechnung kommt dann eigentlich später von der GDSK
  4. Das Datum sollte bereits ausgefüllt sein. Hier die eigene Anschrift eintragen und als Privatperson bei „Stellung in der Firma“ „keine“ eintragen.

Selbstverzollung Seite 2

Selbstverzollung Seite 2

Seite 2 der Internet-Zollanmeldung – Quelle: Zoll.de

Die Seite 2 sollte selbsterklärend sein. Prinzipiell müssen hier die Daten des Absenders (Versenders) und Ihre eigenen Kontakt- /Adressdaten angegeben werden. In meinem Fall konnte ich keine Postleitzahl des Versenders bestimmen und habe hier einfach ein „?“ eingetragen. Denn ohne Eingabe in diesem Feld ist ein Absenden auf Seite 3 nicht möglich!

EDIT: Einige Leser hatten keine Angaben zum Absender bzw. diese nur auf Chinesisch, eine Webseite…. Einer dieser Leser hatte daher beim Zoll nachgefragt: Einfach alle vorhandenen Daten wie Website, Mailadresse … angeben oder „?“ bzw. „nicht genannt“. Dies sollte in den meisten Fällen reichen. Danke für diese hilfreiche Rückmeldung!

Selbstverzollung Seite 3

Selbstverzollung Seite 3

Seite 3 der Internet-Zollanmeldung – Quelle: Zoll.de

Keine Angst vor der nun etwas komplexeren Seite 3

  1. Wählen Sie hier einfach über […] Ihr Bundesland und Ihren Sitz […] aus
  2. Bei Lieferbedingungen geben Sie bitte „CPT“ für „Preis incl. Fracht- / Versandkosten“ oder „FOB“ für „Preis ohne Fracht- / Versandkosten“ ein. Ebenfalls den Lieferort, also Ihren Wohnsitz.
  3. Diese Angaben sind 1:1 aus dem Merkblatt der GDSK übernommen. Lediglich als „Nummer“ müssen Sie hier wieder die GDSK-Nummer aus dem Brief ohne „GDSK“ einfügen und als Art „AWB“ wählen. Die Angabe „AWB“ bezieht sich dabei auf „Air Waybill“ (Luftfrachtbrief) und ist in 99,9% der Fälle richtig. Falls zutreffend muss hier selbstverständlich auch die Stückzahl der Pakete angepasst werden!

Nun können Sie die Angaben durch Klick auf „Positionsdaten“ übernehmen (ggf. vorher Fehler korrigieren)

Positionsdaten (letzte Seite ;-))

Selbstverzollung Positionsdaten

Positionsdaten der Internet-Zollanmeldung – Quelle: Zoll.de

  1. Hier geben Sie bitte die Bezeichnung der Waren ein „Was ist im Paket“. EDIT mit dank an Kiwi: Laut Angaben des Zoll kann man hier nicht genau genug sein! Also hier bitte möglichst exakt den Inhalt der Sendung angeben ggf. incl. Mengenangaben …
  2. Die Warennummer ist eigentlich nicht sehr schwer zu finden, wenn man weiß wo man suchen muss ;-). Gehen Sie hierfür auf die Auskunft des Zolls. Dort klicken Sie dann auf den Button „zur Einfuhr“ und anschließend in der oberen Navigation auf „Einreihung => Stichwortverzeichnis“ und geben Sie im Feld Stichwort ein Stichwort ein, welches den Inhalt des Pakets am besten beschreibt.
    Nach der Suche sollten Ihnen verschiedene „Fundstellen“ angezeigt werden, die Sie nun anklicken können. In der nun – zugegeben etwas unübersichtlichen Liste – sollten Sie nun in Fettschrift eine Gruppe sehen. Diese nun im Ordnerbaum wahrheitsgemäß nach unten durchklicken, bis Sie am Ende bei einer 11-stelligen Nummer landen.
    Beispiel: Ich habe Karnevalsartikel als China bestellt und gebe in das Formular „Karneval“ ein. Fundstelle „9505“ passt dabei am besten zu meinem Artikel, da es sich nicht um Kleidung handelt. Beim Klick auf diese Fundstelle komme ich in den Ordnerbaum in dem „Pos. FS[00] 9505“ fett markiert ist. Hier klicke ich nun den kleinen Ordner vor der Position an uns sehe, dass sich diese noch in Weihnachtsartikel … aufteilt. Da es sich in meinem Fall NICHT um Weihnachtsartikel handelt sind es wohl „andere“ und somit ist meine Warennummer „95059000000“ gefunden.
    Laut Rückmeldungen von Lesern hilft beim Finden der Warennummer auch gerne die Hotline des Zolls weiter.
    Bei Beantragte Begünstigung bin ich mit leider unsicher, habe hier jedoch die „300“ gewählt da diese mir am passendsten vorkam. sollte „100“ richtig sein. Auf diesen Wert hatte zumindest der Zoll meine Sendung gesetzt und laut Rückmeldung von Lesern ist dieser auch korrekt.
  3. Bei Art der Packstücke dürfte meist „CT“ (= Karton) der richtige Wert sein. Da in meinem Fall vom Versender kein Gewicht auf dem Frachtbrief angegeben war, habe ich einfach geschätzt und bei beiden Feldern das gleiche Gewicht angegeben. Ggf. kann man das Gewicht auch auf dem Scan der GDSK erkennen. Vermute jedoch dass dies Angabe nur Auswirkungen auf ein eventuelles Öffnen des Pakets durch den Zoll hat, falls dieser den deklarierten Angaben nicht glaubt (z.B. Inhalt: 1 T-Shirt, Gewicht: 4kg)!
  4. Artikelpreis ist der Preis der Waren (laut beizulegender Rechnung) in der Originalwährung – also meist „USD“. Zollwert ist der Umgerechnete Wert der Artikel in der Landeswährung. Ich habe hier den Wert der von meiner Kreditkarte in EUR abgebucht wurde angegeben.
    Bei Statistischer Wert ist der EUR-Wert nochmals gerundet auf volle Zahlen anzugeben (z.B. bei 54,45 eben nur 54)

Nun kann das Formular abgesendet und der vom Zoll daraufhin generierte Zollantrag (im PDF-Format) abspeichert werden. Dieser muss später 2x gedruckt werden (siehe nächster Abschnitt)

Bitte beachten: Beim Klick auf „Anmeldungsdaten ausdrucken“ sollte sich eigentlich ein neues Fenster (PopUp) öffnen. Hier ggf. den PopUp-Blocker im Browser prüfen / deaktivieren!

Der Inhalt des Briefes an die GDSK

Versand der Unterlagen direkt an den Zoll Frankfurt

Nun sind nur noch 4 keine Schritte wie im Merkblatt angegeben zu erledigen:

  1. Das Merkblatt der GDSK 2x ausdrucken und dort Sendungsnummer, GDSK-Nummer … ergänzen und unterschreiben
  2. Zollantrag 2x ausdrucken und jeweils auf Seite 2 unterschreiben!
  3. a) Rechnung mit Inhalts und Mengenangaben und Nachweis der Zahlung (Paypal, Bankauszug, Kreditrartenabrechnung
    oder
    b) Auszug aus dem Produktkatalog des Herstellers mit UVP und Produktabbildung und einer aktuelle Internetpreisübersicht (z.B. Amazon, oder eBay ,oder sonstige Webshops)
    ebenfalls 2x ausdrucken
  4. Seit dem 28.02.11 müssen nun auch 2 Kopien des EMS-Frachtbriefes mit eingereicht werden! Diese finden Sie in der Sendungsverfolgung der GDSK!
  5. Den Brief – am besten per Einschreiben – an die folgende Adresse senden.
    Bitte prüfen ob diese noch mit der Adresse im Merkblatt übereinstimmt!!

    GdSK GmbH & Co KG
    Selbstverzollung
    Fasanenweg 9 N
    65451 Kelsterbach
    (seit 20.05.2011:)
    Postfach 1155
    65440 Kelsterbach
  6. Die Unterlagen dann NICHT an die GDSK sondern direkt mit der Bitte um Selbstverzollung an den Zoll in Frankfurt senden:Hauptzollamt
    Frankfurt am Main Flughafen
    Hahnstr. 68-70
    60528 Frankfurt am Main

Die Änderung des Empfängers der Unterlagen auf das Hauptzollamt Frankfurt geht auf den Beitrag des Pressebüros Voermanek zurück. Den Journalisten dort gilt der Dank, dass es nun eine Möglichkeit der Selbstverzollung unter Umgehung der GDSK gibt. Details finden Sie hier:

http://pressevoice.blogspot.com/2011/10/hat-der-griff-der-gdsk-in-die-taschen.html

Da diese Empfehlung bei vielen Lesern funktioniert hat, habe  auch ich mich entschlossen die Adresse auszutauschen. VIEL ERFOLG 🙂

Wie gehts weiter?

  • rund 1-2 Werktage nachdem die Unterlagen eingereicht wurden, sollte bei der Sendungsverfolgung der GDSK “Kunde wünscht Selbstverzollung, Papiere erhalten” oder ähnliches auftauchen.
  • die „Verzollung“ selbst benötigt meist 2-3 Werktage.
  • nach weiteren 2-5 Werktagen sollte das Paket dann ankommen.
  • nach mehreren Tagen erhält man die Rechnung der GDSK des Zolls, welche die Zollgebühren und rund 4,50 EUR „Abwicklungsbebühren“ enthält.

Ich hoffe sehr, dass durch diese Anleitung auch viele andere die Zahlung von über 25 EUR an die GDSK auf rund 4,50 EUR 0 EUR drücken können. Denn das für eine Sendung aus dem Ausland auch die Umsatzsteuer anfällt ist absolut legitim. Dass sich jedoch eine solche Firma einfach als Zwischenhändler einschaltet und kräftig mit verdienen will nicht! Dies sieht eigentlich auch der Zoll selbst so, der durch die GDSK auch mehr als genervt zu sein scheint. Die einzige Lösung bis zum Ende dieser ist komischen Konstellation hier wohl den „Gewinn“ pro Paket für diese Gesellschaft möglichst klein zu halten. Ich hoffe sehr ich konnte dazu meinen Beitrag leisten.

Ergänzungen / Anmerkungen bitte gerne als Kommentar oder per Email. Viel ERFOLG 🙂 Sollte diese Anleitung weitergeholfen haben, freue ich mich über Kommentare …

Alle Angaben wurden nach bestem Wissen eingestellt – sind selbstverständlich jedoch ohne Gewähr!

Vielen Dank an das Forum auf chinamobiles.org welches mir in dieser Sache sehr weitergeholfen hat und mir (ungewollt) mehrere Stunden Lektüre bescherte 😉

EDIT: Einen Gruß an die Herrschaften der GDSK, die laut meinen Zugriffsstatistiken anscheinend regelmäßig diesen Beitrag besuchen. Sie dürften sich gerne auch äußern 😉

519 Kommentare zu „Selbstverzollung bei der GDSK“

  • Peggy M. sagt:

    Hallo Chris,

    Dank deiner Anleitung konnte ich das Formular tip top ausfüllen. Keine Woche später war die Ware bei mir. Ohne deine Anleitung hätte ich das Paket (welches nicht beabsichtigt aus China bestellt wurde) sicher zurückgeschickt.
    Zum Glück habe ich deine Seite gefunden.
    Danke und viele Grüße aus Leipzig.

  • erfahn sagt:

    Hallo, ich brauche dringend Hilfe
    Ich habe was aus China bestellt und erst jetzt realisiert, dass es replicas sind. Insgesamt 50€, jedoch wurde es jetzt von der gdsk abgefangen und die wollen jetzt wissen, was in dem Paket ganz genau drin ist und wie viel es kostete. Ebenfalls wollen sie halt wissen ob sie es verzollen sollen und etc. Was soll ich jetzt machen ? Die ware zurücksenden lassen oder selbstverzollen, da es aber replica bzw fakes sind, habe ich angst, dass ich eine Strafanzeige bekomme, da sie ja genau wissen wollen was drin ist mit rechnungsbeleg etc.
    Was soll ich tun? Es einfach zurück schicken lassen ?

  • Lexana sagt:

    Hallo!
    Vielen – vielen Dank für die wirklich sehr gute und simple Ausfüllhilfe.
    Daran könnten sich ganz viele Profi-Firmen ein mustergültiges Beispiel nehmen 🙂
    Sie haben mir viele Stunden Recherche erspart

    Weiter so!

    PS: In dem GDSK-Anschreiben ist nun unter Punkt B die Angabe zur Selbstverzollung ankreuzbar.
    Das Infoformular ist nun einigermaßen deutlich die Anschrift vom Zollamt bezeichnet, aber die angegebenen Ausfüllhilfen stimmen teils nicht mit den gefordeten Formulardaten überein.

  • Paolo sagt:

    Thank you very much, without your explanation I would never ever be able to do it, especially with my very poor German.
    It’s good that in the world there are still people like you.
    Ciao!
    Paolo

  • Didi sagt:

    Ich hab es nun nochmal versucht, hat geklappt. Vielleicht gestern noch nicht, weil ich noch nicht alles nach Ihrem Rat ausgefüllt hatte. Ist nun auch schon per Post weg.
    Danke für die Hilfe

  • Sibylle sagt:

    Super Anleitung, ohne diese perfekte Hilfe wäre ich Stunden an der Zollanmeldung gesessen! Vielen herzlichen Dank!!

  • Frank Stockmann sagt:

    Hallo Chris!
    Erstmal Danke für diese Website, Super!
    Ich werde das online Formular auch ausfüllen, habe aber noch eine Frage.

    Welche kosten kommen nun auf mich zu?
    Die Ware bekomme ich aus China. Gesamtkosten des Pakets betragen 776AU$ und inkl. 230AU$ Shipping Cost.
    Ach so, habe das Paket in Neuseeland bestellt, Produzent ist in China!
    Ich frage deswegen, da die Shipping Cost ja schon 230AU$ betragen.

    Gruß Frank

  • Amy sagt:

    Danke, sehr hilfreich. Alleine hätte ich das jedenfalls nicht geschafft. Dauert zwar eine Weile, aber ich denke es ist besser als 27€ dafür zu zahlen. Sonst könnte ich ja gleich in Deutschland kaufen 😉

  • Thomas sagt:

    Hallo,
    Im Vordruck wird vor der GDSK NUMMER auf jeder Seite in einem Feld nach Eori Nummer gefragt. Als Privatperson nicht anzugeben.
    Bei telefonischer Nachfrage beim Zoll bitte „Privatperson“eingeben.
    Ansonsten soweit alles geklappt.

    Danke!

  • Daniel Siebert sagt:

    Eine Super Hilfe. Vielen Dank für diesen Beitrag.

    LG Daniel

  • Melissa sagt:

    Hallo,
    ich war drauf und dran der GDSK zu antworten, dass sie meine Bestellung aus China verzollen sollen, bis ich bei meiner verzweifelten Suche im Netz auf diese Anleitung gestoßen bin, super, wirklich, vielen vielen Dank!
    Habe den Antrag nun selbst gestellt 🙂
    VG Melissa

  • Vincenzo sagt:

    Hallo,
    habe zum ersten Mal etwas aus China bestellt und war überrascht einen Brief von GDSK zu bekommen.
    Jetzt weiss ich nicht was ich machen soll, muss ich den Brief bei „B“ ankreuzen und an GDSK zurück senden und dann die Selbstverzollung machen?

    Bei „B“ steht:
    Ich möchte meine Sendung selber verzollen, ich verstehe, dass ich dadurch Anmelder im Zollverfahren werde und sämtliche Verpflichtungen auf mich übergehen. Unter http://www.gdsk.de finde ich ein Merkblatt zur Internetverzollung. Aus Verfahrensgründen ist es zwingend nötig, dass Sie uns über ihr Selbstverzollung informieren.
    Datum: Unterschrift:

    Ignorieren und alles über Zollamt machen wie hier beschrieben?

    Die Ware hat einen Wert von 89€ also unter 150€

    Bitte um schnelle Antwort.

    DANKE

  • Natalia sagt:

    Vielen Dank für die ausführlichen und so hilfreichen Informationen!

  • Xinba sagt:

    Hallo Chris,

    Vielen Dank für die Hinweise, das hat mir wirklich viel geholfen.
    Ich habe den Brief vor 2 Tage von GdsK erhalten, dann wusste ich, dass meine Schwester in China mir 2 neue Pullover und 1 gebrauchte Hose von mir früher geschickt. Ich habe schon mal sehr schlecht Erfahrung mit dem Zoll in Frankfurt Flughafen gemacht und woll nichts mehr damit zutun. Mir ist deshalb lieber das Paket nicht annehmen, wo kann ich die Rücksendung beantragen? Danke noch mal !

    liebe Grüsse.

  • Daniel sagt:

    Hallo,
    DANKE für die tolle Anleitung.

    Kurze Frage habe ich allerdings: Muss ich nun das Schreiben noch an die GDSK schicken mit dem Hinweis: „ich möchte selber verzollen“ oder brauch ich an die GDSK nichts melden???

    Danke.

  • Nina sagt:

    Hallo zusammen,
    danke für den super Blogartikel! Ich habe jetzt nur eine Frage: Soll ich der GdSK per eMail Bescheid geben, dass ich eine Selbstverzollung auf den Weg gebracht habe? Sie schreiben in ihem Wisch nämlich, dass das ZWIMGEND nötig sei. Ich will nur nicht, dass sie am Ende doch noch Geld verlangen, nur weil ich in irgendeiner Weise auf ihren frechen Brief reagiert habe. Danke!

  • Tony sagt:

    Hallo zusammnen…
    muss ich immer noch zusaätzlich eine Email an GDSK senden das ich meine Paket selbst verzolle??
    bitte um Feedback

  • Markus sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für diese auführliche Anleitung. Leider bekomme ich beim „absenden“ (also „IZA abgeben“) meiner Daten immer ein „bad request“ im nächsten Fenster angezeigt… mache ich irgendetwas falsch?

    Alle Pflichtfelder sind meiner Meinung nach ausgefüllt … aber egal welcher Browser, immer der gleiche Fehler:

    Bad Request
    The server detected a syntax error in your request.
    Check your request and all parameters.

    … kann mir da evtl. jemand einen Tipp geben?

    Danke und viele Grüße!!

  • Slin sagt:

    Hi,

    Top Anleitung, wobei ich gestehen muss die Videoanleitung von TestMichel verwendet zu haben, weil es mir so einfacher war das direkt nach zu klicken.

    Aber der Ursprung kommt ja von dieser Website, also von daher ein großes dankeschön !

Kommentieren

Februar 2011
M D M D F S S
« Apr   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28  

Tags

Mein Lieblingsspruch

"If you put good people in bad systems, you get bad results"
[Heribert Schmitz, Hewlett-Packard GmbH]

Neueste Kommentare
  • Peggy M.: Hallo Chris, Dank deiner Anleitung konnte ich das Formular tip top ausfüllen. Keine Woche später war die...
  • erfahn: Hallo, ich brauche dringend Hilfe Ich habe was aus China bestellt und erst jetzt realisiert, dass es replicas...
  • Lexana: Hallo! Vielen – vielen Dank für die wirklich sehr gute und simple Ausfüllhilfe. Daran könnten sich ganz...
  • Paolo: Thank you very much, without your explanation I would never ever be able to do it, especially with my very...
  • Didi: Ich hab es nun nochmal versucht, hat geklappt. Vielleicht gestern noch nicht, weil ich noch nicht alles nach...